Johannes Hatzmann

zertifizierter Reifenfachmann

Bitte bei Neureifen beachten:

Die Lauffläche bei Neureifen ist aus zwei Gründen besonders glatt.

  • Die Heizform ist mit hoher Genauigkeit (1/100 mm) hergestellt worden, und entsprechend glatt sind alle ihre Flächen.
  • Vor dem Vulkanisationsvorgang wird die Form mit einer Trennlösung eingesprüht, die verhindern soll, dass der Reifen in der Form festkleben.

 

Neue Reifen einfahren!

Alle neuen Reifen sollten die ersten 200 – 300 km mit mittlerer Geschwindigkeit eingefahren werden, um die Lauffläche anzurauen. Es sollten nach Möglichkeit scharfes Kurven fahren und extreme Bremsmanöver vermieden werden. Der neue Reifen kann sonst seine Stärken wegen zunächst unzureichender Haftung nicht voll ausspielen.

Wurde auf Breitreifen umgerüstet, ist das Einfahren doppelt wichtig, da noch auf das veränderte Fahrverhalten Rücksicht zu nehmen ist.

Neue M+S Reifen sollte man von dem ersten Schneefall ummontieren, um so noch auf trockener Fahrbahn die Laufflächenoberfläche anrauen zu können.

Winterreifen

Für den Gesetzgeber, Exekutive und den Versicherungen gelten Winterreifen dann als Winterausrüstung, wenn in der Seitenwand eine M+S-Gravur vorhanden ist und die Profiltiefe über 4 mm ist.

In Österreich ist von 1. November bis 15. April bei winterlichen Fahrverhältnissen Winterreifenpflicht. Beachten Sie dazu, dass Winterreifen bereits bei Außentemperaturen unter 7°C einen kürzeren Bremsweg als Sommerreifen haben!

Call Now Button